Geimpft

Ich habe lange überlegt, ob ich einen Eintrag darüber schreiben soll, dass ich meine erste Impfung bekommen habe. Im Moment geht ja nun wirklich eine Neiddebatte rum.

Aber ich habe mich entschieden es doch zu tun – ich war sowieso in der Impfgruppe 3 aufgrund meines Diabetes und Herz-Kreislauf-Probleme.

Neben der Regstrierung im Impfzentrum hatte ich mich u.a. auch bei meiner Gynäkologin auf die Warteliste setzen lassen. Sie meinte, wenn dann würde sie mich kurzfristig anrufen falls eine Lücke entsteht – ich wohne nur 15 min Fußweg von ihr weg.

Und tatsächlich rief sie mich letzte Woche an. „Können Sie in 30 min da sein? Mir hat gerade jemand abgesagt!“

Ich war mitten in einem Online-Seminar von der Arbeit, aber das war mir wichtiger – also sagte ich sofort zu und verabschiedete mich kurz und ging zu meiner Frauenärztin … und kurz darauf hatte ich den ersten Piks.

Von den Nebenwirkungen hatte ich nur etwas schmerzen in dem Arm aber ansonsten ging es mir gut. In sechs Wochen bekomme ich nun die zweite Impfung. Meine Eltern sind auch auch schon geimpft und so kann ich dann im Juli beruhigt meinen runden Geburtstag mit ihnen feiern!

Ach und wenn ein(e) Impfgegner*in, Aluhutträger*in oder ähnliches das lesen soll … ja ich freue mich das wir in einer Zeit leben mit großen medizinischen Fortschritten und glaube nicht an den ganzen Verschwörungsschwurbelschmarrn!!!

Segelkurs

Tja wie befürchtet kann mein Segelkurs die nächsten zwei Wochenenden nicht stattfinden. Eingentlich Schade aber in der Situation druchaus verständlich.

Ich hatte selber schon überlegt, was ich tun würde sollte er tatsächlich stattfinden – nun ist mir die Entscheidung abgenommen worden.

Ich habe ihn nun auf Anfang Juni gelegt – drückt mir die Daumen, dass klappt und wir soweit über den Berg sind mit Covid-19.

So habe ich noch etwas Zeit Theorie zu pauken und früher und später werde ich die Seen mit meinem Segelboote erkunden 🙂

Die Wiesn

Nun seit gestern ist es ja nun offiziell! Die Wiesn 2020 ist abgesagt. Ich finde es sehr schade aber auch voll und ganz berechtigt.

Ich liebe die Wiesn – genauer gesagt die Oide Wiesn. Wir haben jedes Jahr Tischreservierungen und eine Menge Spaß dabei.

Ich finde es ist einfach eine ausgelassene Stimmung und auf der Oiden Wiesn ist doch irgendwie Volksfeststimmung und Tradition. Die Leute haben wirklich schöne Trachten an und nicht diese Pseudo-Dirndl und Lederhosen wie auf dem eigentlichen Oktoberfest

Klar hat die „normale“ Wiesn ihre Berechtigung. Wenn man jung ist, ist dort einfach mehr Pary. Als ich Stundentin war gab es die Oide Wiesn noch gar nicht und es war immer eine Riesengaudi.

Tja schade wie gesagt … aber ich bin sicher nächstes Jahr wird es um so besser und ein Dirndl kann man hier in Bayern ja schließlich auch zu andern anlässen anziehen.