Absage Meran

Wieder mussten wir unser Reise in mein geliebtes Meran absagen … Corona lässt grüßen!

Ich hätte diese Ausszeit sowas von nötig – einfach wieder ein paar entspannte Tag in unserem schönen Ferienappartment.

Das gute Essen und und dein Wein genießen – etwas Wandern und die Seele baumeln lassen.

Wir fahren jedes Jahr im Frühjar für ein langes Wochenende dorthin – für mich ist es schon fast ein Ritual. Es ist für mich krafttanken für das neue Jahr – etwas was einfach dazugehört zu mir und meinem Leben.

Dadurch, dass wir schon seit Jahren dorthin fahren, ist es auch ein bisschen wie heimkommen. Es ist eine Gegend in der ich mich einfach wohl fühle … in deren Mentalität und Lebensweise ich mich einfach sehr gut einfühlen kann.

Ich hoffe so sehr, dass wir dies bald nachholen können …

Hach Madrid

„Von Madrid in den Himmel und ein Loch um es zu sehen“

Hach ja Madrid ….wie schön ist es wieder durch die Stadt zu laufen.

Vorbei an dem Haus in dem ich als Austauschstudentin in einem WG-Zimmer wohnte …. in die Bars gehen die es vor 20 Jahren schon gab Tapas essen und was trinken … einfach in der Stadt sein die mich seltsamerweise sehr geprägt und in ihren Besitz genommen hat.

Irgendwie spüre ich das Gefühl von damals wieder … das Gefühl von jugendlicher Freiheit auch wenn meine Röcke und Shorts nicht mehr so kurz und meine Oberteile so eng sind wie früher 🙂

Auf nach Madrid

Morgen Abend geht es endlich wieder mal nach Madrid.

Ich war schon lange nicht mehr dort obwohl ich mich immer noch sehr verbunden mit der Stadt fühle. Es ist nun 20 Jahre her  – mein Gott bin alt 😉 – das ich dort gelebt habe.

Ich werde wohl nicht mehr wie damals durch die Bars und Discos bis in die Morgenstunden ziehen, aber ich freue mich wieder den Flair der Stadt in mich aufzunehmen, meine Spanischkenntnisse aufzufrischen und ein bisschen in Erinnerungen zu schwelgen an meine schöne Zeit als Austauschstudentin dort.

Auch soll es schon richtig warm werden…bis zu 27 Grad somit perfektes Wetter für meine Sommersachen. Wir haben beschlossen nur einen Koffer mitzunehmen und uns das Geld für einen zweiten zu sparen … da heißt es überlegt einpacken und nicht wie üblich bei mir einfach alles chaotisch reinzuschmeissen.

Hach ja Madrid … morgen hast du mich wieder und ich dich

Meran

Wie jedes Jahr zum Frühling fahren wir für ein verlängertes Wochenende nach Meran in Südtirol. Ich liebe die Gegend dort und der Aufenthalt gibt mir jedes Mal eine Menge Kraft.

Es hat sich mehr oder weniger aus dem Zufall heraus entwickelt – aber wie so oft ist das besser als jede Überlegung oder Planung.

Ich freue mich jedes Mal aufs Neue wie ein kleines Mädchen endlich wieder dort hin zu fahren … ich liebe Meran fast so sehr wie „mein“ Madrid.

Im Mai geht es zum Glück für eine Woche auch dahin … aber dazu schreibe ich dann etwas.

In Meran kennen wir schon die für uns schönsten Plätze und Lokale … wie lassen es uns einfach gut gehen und brauchen auch nicht lange überlegen sondern machen das Meiste spontan.

                                         Abendstimmung über Meran

Wochenende in Prag

Über das Pfingstwochenende war ich mit meinem Schatz in Prag.

Mir gefällt die Stadt wirklich gut … leider waren wegen dem langen Wochenende logischerweise eine Menge Tourisen dort. Wir hatten uns ein süßes kleines Hotel gebucht, etwas ausserhalb der Altstadt.

Wir haben lecker gegessen und sind eine Menge durch die Gassen und Straßen geschlendert und haben die Stadt auf uns wirken lassen. Das Wetter war total warm und sommerlich so dass ich schon mit leichten Sommersachen durch die Stadt laufen konnte.

Das negative ist, dass die Stadt auch voll von Jungesellenabschieden und dementsprechend betrunkenen Männern ist … das Bier ist halt günstig.

Einmal musste ich auf dem Weg zur Toilette an bzw. durch solch eine Gruppe hindurch … hab mich dabei ziemlich mulmig gefühlt und sehr darauf geachtet was die Männer machen …

Aber alles in allem war es ein sehr schönes und entspanntes Wochenende in einer Stadt mit Flair.

Portugal und Lissabon

Dieses Jahr haben mein Schatz und ich beschlossen durch Portugal zu reisen. Am Anfang unseres Urlaubs waren wir zuerst ein paar Tage in Lissabon. In Lissabon war noch eine alte Freundin aus Studienzeiten – die Single ist – mit dabei. Sie wollte schon immer mal Lissabon sehen und alleine macht das ja nicht so wirklich Spaß.

Wir haben uns eine kleines Appartment mit zwei Schlafzimmern gemietet. Die paar Tage ging das ganz gut mit uns dreien.

Lissabon ist wirklich eine sehr sehr schöne Stadt und gefällt mir ausgenommen gut. Auch wenn sie an vielen Stellen etwas marode ist versprüht sie doch einen gewissen Charme.

Wir haben leider gerade eine Hitzewelle erwischt und es hatte 40° in der Stadt … selbst in einem leichten Sommerkleid und Sandalen schwitzt man sich zu Tode.

Lissabon ist aber wirklich jederzeit eine Reise wert … ich kann es nur empfehlen.

Meine Freundin ist dann wieder nach Hause geflogen und mein Schatz und ich haben uns einen Mietwagen genommen und sind durch Portugal gefahren.

Ich muss sagen ich bin total begeistert von dem Land und den Leuten.

Die Menschen dort sind so was von hilfsbereit und freundlich unglaublich. Ich bin ja durch und durch Spanienfan … aber Portugal ist wirklich großartig.

Es war nach unseren letzten Reisen auch irgendwie ein entspannender Urlaub mit weniger intensiveren Sightseeing. Wir haben uns einfach mehr treiben lassen.

Am Schluss haben wir uns dann noch 1 Woche eine Ferienwohnung an der Algarve mit eigenen Pool gegönnt. Außer meinen Flip Flops, Sommerkleidern und Bikinis habe ich habe ich im Grunde nur noch mein Buch gebraucht und bin zwischen Pool und Strand gependelt.